English Version  Deutsche Version  Version Franšaise

Mobile Arztpraxis

Leider ist es uns seit Sommer 2006 nicht mehr erlaubt, unsere gut laufende Mobile Arztpraxis weiterzuführen. Da wir aber vielen Menschen während den letzten 6 Jahren medizinisch helfen konnten, wollen wir Ihnen trotzdem von unserer damaligen Zeit berichten.

Die mobile Arztpraxis
Für einen grossen Teil der Bevölkerung sind die in Ganzi vorhandenen medizinischen Einrichtungen wie Spital oder Ambulatorien praktisch unzugänglich. Teilweise weil sie die Leute aus geografischen oder gesundheitlichen Gründen nicht erreichen können. Oft aber auch weil sie sich die Behandlungen nicht leisten können. Krankenversicherungen für einfache Arbeiter oder Bauern sind bisher unbekannt und jede ärztliche Leistung muss sofort bar bezahlt werden. Die Kosten sind oft unerschwinglich hoch. So beträgt zum Beispiel die Eintrittsgebühr ins chinesische Krankenhaus das zwei- bis dreifache des Monatslohns eines Bauarbeiters.

Die Menschen leiden an Infektionskrankheiten, an Magen-Darm Erkrankungen, Herz- und Lungenkrankheiten, schweren Arthrosen, an invalidisierenden Folgen unbehandelter Kochenbrüche und vieles mehr. Es gibt eine zunehmende Zahl junger Tuberkulosepatienten.
Kranke Menschen, die nicht mehr arbeitsfähig sind, geraten, besonders wenn sie noch eine Familie zu ernähren haben, in existenzielle Not.

Das NIMA-Projekt versuchte diesen Menschen zu helfen. Ein Team, bestehend aus einem/r westlichen Arzt/Ärztin und einem/r Krankenpfleger/pflegerin sowie einer Übersetzerin (tibetisch-englisch) behandelte die Patienten in der eigenen kleinen Praxis in Ganzi oder besuchte sie zu Hause an ihrem zum Teil abgelegenen Wohnort. Die Mittel zur Behandlung waren einfach. Wenn möglich wurde in Zusammenarbeit mit lokalen Ärzten auch traditionell tibetische Medizin angewendet.

Ein Schwerpunkt bildete die Bekämpfung der Tuberkulose. Die Behandlung für Tuberkulosepatienten war kostenlos, die übrigen Patienten bezahlten in der Regel einen Minimalbetrag.

 



 
« NIMA - Sozialprojekte in Tibet